previous arrow
next arrow
Slider

Rondom de Horizon - Joeri Bosma

d17e4908-5db8-4870-ba14-ded36d6c13cd-2.jpg

Joeri Bosma

Übersetzung bald verfügbar.

Standort Kunstwerk: De Rede
De Rede, Oudeschild
Location number 1 (see map)

RV Pelagia

Pelagia: Das Schiff RV Pelagia ist ein Forschungsschiff des Königlichen Niederländischen Instituts für Meeresforschung. Wo das kleinere Schwesterschiff RV Navicula vor allem auf dem Wattenmeer aktiv ist, und der noch kleinere RV Stern für leichte Untersuchungen und für den Personentransport eingesetzt wird, eignet sich die Pelagia mit ihrer Länge von 66 Metern für die rauere Arbeit in den Ozeanen.

Die Pelagia kann für viele verschiedene Forschungsarten eingesetzt werden. Auf dem Achterdeck und auch im Raum können komplette Labore in Form eines Seecontainers aufgestellt werden. Darüber hinaus verfügt das Schiff über feste Labore und verschiedene Hebekrane, um Netze und Messgeräte bis zu mehrere Kilometer Tiefe zum Meeresboden zu schicken. Auf der Brücke des Schiffes befindet sich die Aussichtsplattform, wo Biologen im Wind und Regen nach Vögel, Wale und Delfine spüren. 

RV Pelagia, eine Werkstatt am Meer
Das Forschungsschiff RV Pelagia ist nicht umsonst nach "Pelagisch" benannt, also "zur Tiefsee gehörend”. Das Schiff von 66 Metern Länge ist voll ausgestattet für Forschungsarbeiten auf jedem Ozean. Nur die Polarmeere mit ihrem Packeis sind für dieses Schiff ohne die Hilfe von Eisbrechern nicht erreichbar. 

In großen Seecontainern auf dem Achterdeck und im Raum der Pelagia gibt es immer wieder unterschiedliche Labore. Wenn ein Job erledigt ist, wird das gesamte Labor im Heimathafen abgehoben und ein neues Labor für eine nächste Forschungsgruppe an diese Stelle eingerichtet.

Das feste Inventar der Pelagia enthält mehrere riesige Winden mit zehn Kilometern Stahl und Stromkabel. Auf diesem Kabel können Instrumente zum Boden des Ozeans geschickt werden, um Temperatur, Salzgehalt oder was auch immer in jeder gewünschten Tiefe zu messen.

Unbekanntes Terrain
2018 war die Pelagia für eine große Überwiege von über einem halben Jahr über den Atlantik und die Karibik unterwegs: Die Niederländische Initiative Änderende Ozeane. Das Ziel: Mit allen niederländischen Forschern auf diesem Gebiet zu forschen und gleichzeitig die Aufmerksamkeit auf Ozeanforschung und das einzige niederländische Schiffdas sich damit beschäftigt, zu lenken. Obwohl mehr als zwei Drittel der Erdoberfläche aus Wasser besteht, ist über das Leben in den Ozeanen noch sehr wenig bekannt; Geschweige denn über den Boden, die Stömungen und die Chemie des Wassers.

Alte Dame
Die 1991 erbaute Pelagia ist relativ als alte Dame im internationalen Forschungsflotte zu sehen. Um in der wissenschaftlichen Forschung weiter mitspielen zu können, muss ein neues Forschungsschiff ins Spiel kommen. Die verschiedenen Forscher, die das Schiff nutzen, haben in den vergangenen Jahren bereits ihre Wunschzettel abgeschlossen: WelcheErfordernissen entsprechen soll sich ihre ideale segelnde Werkstatt entsprechen? Die neue Pelagia soll in den kommenden Jahrzehnten nicht nur der niederländischen Meeresforschung dienen, sondern auch zu einem schwimmenden Labor für saubere, maritime Innovationen werden.

Aanmelden voor de nieuwsbrief

Geïnteresseerd in S.E.A?
Blijf op de hoogte via onze nieuwsbrief

Science Encounters Art

SEA Texel

Ruim 70 procent van onze aarde bestaat uit zee. Een onuitputtelijke bron van inspiratie. S.E.A brengt een ode aan de zee, door kunstwerken geïnspireerd op wetenschap op Texel te realiseren.

Contact informatie

Project SEA
Pontweg 19
1797 SN Den Hoorn, Texel
E-mail: